0176 23 27 58 15 hola@lamolienda.de
Ausverkauft!

Geisha La Isabela

Unser selbst angebauter Geisha auf der Finca La Isabela ist wieder da. Mild, komplex und super aromatisch. Hervorragend als Filterkaffee oder aus der French Press Zubereitung.

11,30 

Geisha La Isabela

ab 11,30 

Unser selbst angebauter Geisha auf der Finca La Isabela ist wieder da. Mild, komplex und super aromatisch. Hervorragend als Filterkaffee oder aus der French Press Zubereitung.

Artikelnummer: n. v. Kategorie:

Der außergewöhnliche Name dieses Kaffees hat nichts mit Japan zu tun, wie man das sofort denken könnte. Denn der Ursprung dieser Arabica-Varietät ist genauso, wie die Kaffeepflanze überhaupt, Afrika und genauer Äthiopien. Die Region Geisha ist das ursprüngliche Anbaugebiet. Im Laufe der Jahre ist der Name der Geisha entstanden und es wird eigentlich in der Kaffeebranche abwechselnd benutzt.

Nach der Ankunft in den 60er Jahren in Costa Rica erreichte die Kaffeesorte endgültig ihren Durchbruch und wurde weltbekannt in Panama bei einem Kaffee Wettbewerb “Best of Panama”, wo man die höchsten Preise für seine Kaffeebohnen bekommen konnte. Der Angebotener - Panama Geisha- aus der Hacienda la Esmeralda gewann damals mit dem Gebot 350 USD/Pfund. Seit dieser Zeit ist diese Spezialitätenkaffee aus der modernen Kaffeewelt und allen Barista Meisterschaften und der ganzen specialty coffee Szene nicht mehr wegzudenken und zählt zu den teuersten Kaffees der Welt.

Unter anderen Arabicas sind die Geisha Kaffeepflanzen relativ ertragsarm und in Kolumbien eher eine Rarität als die Regel.  Aus diesem Grund wird die Varietät wirtschaftlich nicht so wirklich beachtet. Auch für uns mit den 1500 von uns auf der Finca La Isabela angebauten Pflanzen ist das eher ein Experiment, als eine Hoffnung auf Ertragsmenge. Das langsame Wachstum spiegelt sich bei dieser Arabica-Varietät in der Komplexität der Aromen ab. Süße und blumige und fruchtige Noten sind dabei sehr charakteristisch und die Milde macht die Kaffeesorte eher Tee-artig.

Man könnte also sagen, eigentlich ist es eine gute Einstiegssorte für viele Anfänger unter den Kaffeetrinker, ist aber eigentlich für jeden ein besonderer Kaffeegenuss.

Röstung

Für unsere Geisha Varietät haben wir in unserer Kaffeerösterei eine helle Röstung ausgewählt. Die Röstzeit beträgt ungefähr 11 Minuten und die Rösttemperatur 199 Grad Celsius.  Für den optimalen Airflow wählen wir für unsere Filterkaffees die Charge von 10 kg. Wir rösten den Filterkaffee regelmäßig jede Woche frisch.

 

Zubereitungsempfehlung

Die Zubereitung der milden Geisha bietet sich vor allem mit einem Handfilter, Filterkaffeemaschine oder French Press an, um besonders die fruchtigen Noten zu betonen.

Zusätzliche Informationen

Menge

250g, 500g, 1kg

Mahlgrad

Bohne, Filter, French Press, Herdkännchen

Profil

fruchtig
seidig
mild

Eine edle Kaffeevarietät mit einem milden und aromatischen Geschmacksprofil. Schmeckt nach Melon und Honig, mit einer leichten Zitrusgras-Note.

 

 

Unsere liebste Zubereitung

Handaufguss
Mahlgrad: Mittel
Wassermenge: 0,5 Liter
Kaffeemenge: 30g

Wir lieben unseren Filterkaffee als Handaufguss, aber auch mit der French Press oder der Moccamaster ist er ein Genuss!

Anbau

Varietät Geisha (Arabica)
Finca La Isabela, Caldas, Kolumbien
Anbauer Familie Trujillo
Anbauhöhe 1450m
Aufbereitung nass aufbereitet, in der Sonne getrocknet
Ernte Okt. – Dez. 2018